Rekonstruktionsversuch, Teil 1.

Vom 4.-12.12. mußte ich wegen eines mittelschweren HNO- Infektes Penicillin einnehmen. Bisher war mir keine Unverträglichkeit damit bekannt.
Letzten Samstag, 13.12., kündigte sich ein weiterer grippaler Infekt an, weshalb wir am Sonntagvormittag, 14.12., die Notfallambulanz aufsuchten, da ich keinerlei ausreichende Medikamente mehr im Hause hatte. Die Kleinste nahmen wir gleich mit, da sie ebenfalls schon seit einer Woche an Husten & Schnupfen herumlaborierte.
Sie bekam einen Hustensaft und ich ein Schmerzmittel, um die Glieder- und Kopfschmerzen bekämpfen zu können.
3 x täglich 35 Tropfen, die Einnahme befolgte ich am Sonntag, am Montag ging es mir bereits schon wieder so gut, daß ich das Medikament nur noch am Vormittag einmal nahm.
Spätabends überfiel mich ein wahnsinniger Juckreiz am ganzen Körper. Es konnte ja nur eine allergische Reaktion auf das Schmerzmittel sein, aber da mußte ich ja nun durch. Ich konnte allerdings vor Jucken die halbe Nacht nicht schlafen und habe mir in meiner Verzweiflung das erstbeste auf den Körper geschmiert, was im Bad griffbereit stand: Melkfett mit Ringelblumenextrakt. Half natürlich nicht, nicht mal dem Gemüt.
Es war also am Dienstagmorgen zwingend erforderlich, meine Hausärztin aufzusuchen, der mittels Kratzen bekämpfte Juckreiz hatte sich mittlerweile zu Quaddeln ausgedehnt, besonders befallen waren Arme und Beine.
Termin für halb 11 bekommen, aber bereits um halb 10 hielt ich es nicht mehr aus, so daß wir schon früher losfuhren.
Bereits beim Betreten der Praxis fühlte ich mich leicht schwindelig, was ich aber zunächst noch der geringen Essenszufuhr der letzten Tage sowie meiner allgemeinen leicht angeschlagenen Stimmung sowie der "Atmosphäre" beim Arzt zuschrieb, ich durfte aber freundlicherweise im Liegen warten.
Als die Ärztin dann meine Ausschläge begutachtete, kam eigentlich nur eines in Betracht: Penicillin-Unverträglichkeit. Zumal meine Ma mir morgens noch mitteilte, daß auch sie hochgradig allergisch darauf reagiert.
Man wollte mir Cortison per Infusion zuführen, aber die Arzthelferinnen fanden in beiden Armbeugen keinen Venenzugang, was aber nicht an deren Unkompetenz liegt, sondern an meinen wirklich schlechten Venen, dieses Dilemma kenne ich schon. Man wollte das Nadelsetzen der Ärztin überlassen. Blöderweise ging es an diesem Morgen jedoch in der Praxis ein bißchen Drunter & Drüber, und während ich da so lag und ein bißchen die Schnauze voll hatte vom zweimaligen erfolglosen Zustechen (ich bin nämlich eine bekennende Spritzen-Phobikerin...), kam auch schon die Ärztin und entschied, daß eine intramuskuläre Cortisongabe (oder anders: Arschbackenspritze) notwendig sei. Gesagt, getan, war auch auszuhalten.
Ich blieb noch einige Minuten liegen und ging dann zum am Empfang bereits auf mich wartenden Herrn B. sowie der Kleinsten, ein Weg von ca. 6 Metern. Ich lasse mich neben den beiden auf der Bank nieder und kündige noch schnell an, was ich bereits auf dem Weg merkte: ich klappe ab.
Mein Kreislauf sackt völlig weg, und ich erwache erst nach ca. 2 Minuten wieder (wahrscheinlich war es kürzer und Herrn B. kam die Zeit nur so lang vor), höre noch, wie die längst an meiner Seite sitzende Ärztin irgendwas von "Puls = 0" faselt, meine Beine werden hochgehalten, und so allmählich kann ich auch wieder auf mir gestellte Fragen antworten.
Es bleibt ein blödes Gefühl darüber, daß mich meine Liebsten, vor allem die Kleinste, in einer solchen Situation erleben mußten.

Nur wenige Stunden später sollte es ein noch blöderes Gefühl geben.
larousse - 2008-12-21 18:58

Sie sollten

solche Dinge lassen, unbedingt! Das ist nicht lustig, Madame, und schon gar nicht vor Weihnachten! Passen Sie bloss auf sich auf!

Budenzauberin - 2008-12-22 12:43

Sie haben ja so recht - es gibt keinen ungünstigeren Zeitpunkt als vor Weihnachten für sowas! Sie als Muttertier können sicher nachempfinden, was es bedeutet, wenn einem zwei (!) Wochen Zeit fehlen - Horror!
strandkiesel - 2008-12-21 19:30

Herrje, Sie machen ja Sachen.
Was bin ich froh, noch heile Blogeinträge von Ihnen zu lesen, es beruhigt mich, dass alles noch mal irgendwie gut gegangen ist.

Budenzauberin - 2008-12-22 12:47

Ja, irgendwie ist alles nochmal gutgegangen, und eigentlich waren nur die berühmten Zufälle daran schuld, daß es gutgegangen ist. Mehr dazu in Teil 2.
Mit den "heilen Blogeinträgen" ist es so eine Sache - ich kann derzeit nur verlangsamt tippen und mache unendlich viele Schreibfehler. Geräusche dringen nach wie vor wie durch Watte an mein Ohr, und sporadische leichte Schwindelanfälle bremsen mich enorm. Für diese wenigen Zeilen habe ich ganze 5 Minuten benötigt.
Orinoko - 2008-12-22 16:15

Bin erschocken! Wünsche baldige Wiederherstellung.
Sie Sie Weihnachten zuhause, oder logieren Sie im Hotel AOK?
timanfaya - 2008-12-22 10:09

... ich mag ja ein kleiner medizin einsiedler sein, aber dem einwurf von penicilin oder antibiotika habe ich mich zeitlebens verweigert* [ich hab' in der schule bei bio-chemie ausnahmsweise mal aufgepaßt]. das zeug is' einfach nix gut, infektionen muß der köper - wenn möglich - selbst besiegen. und dann noch cortison drauf ... weia. das ist schon fast 'ne halbe chemo. hoffe mal, das alles wieder im lot ist.

ausnahme*: eine hand so groß wie ein fußball [ja, man kann mit einer mücke einen elefanten basteln ... oder so ähnlich] - und dieses jahr als vorsorge für eine zahn op.

Budenzauberin - 2008-12-22 12:53

Ob es eine allergische Reaktion auf das Penicillin war, weiß man nicht, der Notarzt sowie der Chefarzt in der Klinik waren sich ziemlich sicher, daß es das Schmerzmittel vom Sonntag war. Aber da man es nicht weiß, werde ich Zeit meines Lebens vorsichtshalber auf beide Medikamente verzichten müssen. Das Cortison war in diesem Falle jedoch überlebenswichtig, als Gegengift sozusagen. Daß ich darauf mit Ausschlag-Schüben am ganzen Körper reagiere, wogegen ich wiederum ein Antiallergen einnehmen muß, sind nur kleine Randerscheinungen. So langsam wird's wieder, Danke der Nachfrage & liebe Grüße!
Yooee - 2008-12-22 11:40

Teil 1!

Das ist ja ein Ende wie in der Lindenstraße (Gibts die eigentlich noch?)

Ich geh jetzt mal davon aus, dass sich auch der Nebel bei Dir langsam auflöst. Weiter gute Besserung und lass Dir ganz genau aufschreiben, was man Dir beim nächsten Juckreiz nicht spritzen soll.

Budenzauberin - 2008-12-22 12:58

Ja, meinen Hang zur Dramatik habe ich nicht verloren, schön näh?!
Wie schon eben an Frau Strandkiesel geantwortet, lebe ich noch immer ein bißchen im Nebel, der sich tatsächlich nur sehr langsam auflöst. Meine Bewegungen sind etwas unkoordiniert, einen Einkaufszettel per Hand zu schreiben strengt sehr an und ich stelle sogar ein verändertes Schriftbild fest. Ich werde künftig einen Allergie-Paß bei mir tragen müssen, damit man mir nicht versehentlich genau die Mittelchen spritzt, die mich umbringen können.
Ich hoffe, ihr könnt die Feiertage wenigstens alle zusammen daheim verbringen und nicht inmitten irgendwelcher Talk-Show-Karrikaturen!
Yooee - 2008-12-22 14:26

Ja, wir sind wieder alle da. Ansonsten siehe bei mir.

Wie siehts denn eigentlich mit Jenseits-Erlebnissen aus? Warst schon soweit oder doch noch nicht ganz in den vom Herrn Budenzauber gefühlten 2 Minuten?
Budenzauberin - 2008-12-24 08:55

Also, beim Ohnmachtsanfall ging es ruckzuck, daß ich weggetreten bin, und da war auch kein helles Licht am Ende eines Tunnels, es war kein Schweben, kein Film vorm inneren Auge, einfach nichts. Dieses langsame "Wiederkommen" ist allerdings ein irgendwie angenehmes Gefühl, kann aber auch nur auf den puren Lebenswillen zurückzuführen sein.
irisine - 2008-12-23 08:33

Oh je

das sind richtig schlechte Neuigkeiten, ich kann gut verstehen, dass das vor Weihnachten nicht so gut passt, aber das wichtigste ist ja, dass es dir offenbar einigermassen besser geht. Da ist der Rest zunächst mal nicht so wichtig. Wünsche dir in jedem Fall weiterhin gute Besserung und vor allem ein schönes Cortison- und Penicillin freies Weihnachtsfest! LG Iris

Budenzauberin - 2008-12-24 08:58

Liebe Iris, ganz lieben Dank für Deine anteilnehmenden Genesungswünsche! Wenn ich mal wieder den Kopf für anderes frei habe, mailde ich mich mal wieder! Dir und Deinen Lieben auch gemütliche Feiertage!
Zeitlos - 2008-12-23 23:40

Liebe Frau Budenzauber,

falls Sie noch ermattet darniederliegen, Sie der Anblick der Bettdecke aber mittlerweile langweilt: Ich hätte da noch zwei Links für Sie, die mich in den vergangenen Tagen köstlich amüsiert haben und die Ihnen vielleicht ein wenig Freude bereiten.
Zum einen wären da die verunglückten Profi-Torten auf http://cakewrecks.blogspot.com/ und die Suche nach dem perfekten Portrait auf http://www.sexypeople-blog.com/ . Lachen macht ja angeblich gesund.

Baldige gute Besserung wünscht Ihnen
Frau Zeitlos

Trackback URL:
http://budenzauberin.twoday.net/stories/5401327/modTrackback

Du

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nun muss ich fast ein...
Nun muss ich fast ein wenig lachen. Wenn ich so spät...
Paulaline - 2017-06-28 23:35
Ach, Paulaline...daß...
Ach, Paulaline...daß ich Sie hier aber auch immer...
Budenzauberin - 2016-12-05 14:01
HUhu...
Wollt mal nachfragen, wie es Ihnen ergeht und ein paar...
Paulaline - 2016-11-22 13:25
Warum Fehler?
Etwas verstrahlt vielleicht alle, aber doch durchaus...
Paulaline - 2016-09-16 19:34
Ja, der war echt richtig...
Ja, der war echt richtig fies.
Budenzauberin - 2016-09-05 13:17
Joh... DAS juckt!
Joh... DAS juckt!
Yooee - 2016-08-30 09:50
nirgends. es hat nur...
nirgends. es hat nur niemand ahnung von dem, was er...
bonanzaMARGOT - 2016-08-12 13:27
corporate identity
ist für die Kette scheinbar ein Fremdwort :) früher...
tilak - 2016-08-12 12:46
Kein Fehler, es wird...
Kein Fehler, es wird doch nur dem Wunsch des Kunden...
Yooee - 2016-08-12 12:44
Oh, Frau Tilak - Mensch,...
Oh, Frau Tilak - Mensch, das ist aber nett, daß...
Budenzauberin - 2016-08-11 08:05
@Frau Budenzauber
fassungslos habe ich gelesen, was passiert ist! Man...
tilak - 2016-08-10 16:45
Wir haben hier einen...
Wir haben hier einen tollen kleinen Baumarkt. Naja,...
Paulaline - 2016-05-24 00:04
Danke!
Ich hatte mir doch schon ein wenig Sorgen gemacht,...
Paulaline - 2016-04-29 10:38
Oh, Hallo Paulaline,...
Oh, Hallo Paulaline, das ist aber lieb! Ja, ich hatte...
Budenzauberin - 2016-04-20 23:07
Hallooooooo?
Wie geht es Dir, ich würde mich über ein...
Paulaline - 2016-04-19 20:22
Ja
.... macht mal - jedenfalls, solange der Laden noch...
Treibgut - 2015-12-24 01:25
Danke!
Danke!
Budenzauberin - 2015-12-10 15:17
Danke, liebe Paulaline! Ach,...
Danke, liebe Paulaline! Ach, Du mußt Dich doch...
Budenzauberin - 2015-12-10 15:17
*hand_heb* Dafür!
*hand_heb* Dafür!
Budenzauberin - 2015-12-10 15:16
Ich bin dafür "mehr...
Ich bin dafür "mehr bloggen" als allgemeinen Vorsatz...
frau_floh - 2015-12-06 20:42

geSUCHt

 

Never forget

Archiv

Dezember 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
13
14
15
16
17
18
20
22
23
25
26
27
28
30
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4651 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017-06-28 23:35

.